MEET TYPO3 in Hamburg

alt

Am 13. April fand im Hamburg die erste MEET TYPO3 statt. Die Veranstaltung versteht sich als Ereignis bei dem Nutzer des Content Management System TYPO3 im Mittelpunkt stehen. Sind TYPO3 Veranstaltungen in der Regel eher für Entwickler und technische Entscheider gedacht, so sind hier eher Marketingmitarbeiter als Besucher in Fokus der Organisatoren.

Dem Ruf sind viele Besucher gefolgt. Der Ort, am dem die Veranstaltung stattfindet, sind die Elb-Arkaden im angesagten Hafenviertel unweit der Elb-Philarmonie.

Nach einer kurzen Ansprache durch Sven Ditz, Organisator und Geschäftsführer der Hamburger Agentur Sitegeist entführt uns die Sandmalerin Irina Titova auf eine Reise, die uns für den Rest des Tages inspirieren soll. Das TYPO3 Logo wandelt sich in ein Weltkugel aus der dann eine Brücke und später ein Motiv mit Schiff entsteht. Möwen und Wellen stimmen uns auf eine Reise ein, die zum Thema TYPO3 und seine vielfältige Nutzung hat.

alt

Mathias Schreiber übernimmt den Part des ersten Vortrages und er erklärt uns, warum TYPO3 rockt, belegt das mit diversen Beispielen und Zahlen aus seiner Tätigkein als Product Owner seit November 2014.

Hiernach erklärt uns Marco Klawonn von Portaltech Reply die Parallelen zwischen TYPO3 und dem Schweizer Taschenmesser. Die Flexibilität von TYPO3 übertrifft bei weiten die des bei vielen Menschen beliebten Accessoires.

Es folgt eine Pause, die zum regen Meinungsaustausch genutzt wird.

alt

Schön, dass die Idee des World-Cafés, welches seinen ersten Auftritt bei der TYPO3 Conference in Berlin 2015 fand, hier von dem Veranstaltern genutzt um nach Möglichkeiten zu suchen, wie TYPO3 verbessert werden kann. Als Moderator des Themas, was können Kunden für TYPO3 tun, erhalte ich viele Einblicke in die Gedanken von TYPO3 Nutzern. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Volle Notizblätter und Tischdenken werden dem TYPO3 Core Team und der Association zur Verfügung gestellt.

Nach einem leckeren Mittagessen geht es weiter mit meiner Präsentation zum Thema Apache Solr für TYPO3. Ich beginne mit einem kurzen Einblick in die Situation eines jeden Besuchers, der auf der Suche nach Information eine Website besucht. Hiernach erläutere ich, welche Möglichkeiten Solr und die Integration in TYPO3 eröffnet.

Mein Folien können hier eingesehen werden:
http://de.slideshare.net/olivierdo/sonnenschein-fur-ihre-website

Nach kurzer Kaffeepause erklärt Mathias Schreiber wohin die Reise für TYPO3 gehen wird.

Zum Abschluss des Nachmittages werden 7 Power Cases zu TYPO3 vorgestellt. Die Fragen aus dem Publikum zeigen, dass diese Schilderungen auf Resonanz stoßen und von hoher Relevanz für die anwesenden Nutzer von TYPO3 sind.

Zum Abschluss bedankt sich der Organisator bei den Sponsoren und Besuchern der gelungenen Veranstaltung mit der Übergabe von kleinen Bilderrahmen.

Für diejenigen, die neugierig geworden sind: weitere MEET TYPO3 sind in Planung. Mehr Details zu Orten und Terminen finden sich auf der Website: http://meet-typo3.com/

Mein Fazit: Mit MEET TYPO3 gibt es endlich wieder ein Format für TYPO3 Nutzer und solche, die es werden wollen.