TYPO3 Contribution Day bei der dkd

So wie jedes Open-Source-Projekt lebt auch TYPO3 von seinen meist freiwilligen Helfern, die auf unterschiedliche Art und Weise zum Projekt beitragen. In erster Linie denkt man hierbei an Code-Beiträge wie Bug Fixes oder das Entwickeln neuer Features. Allerdings sind die Möglichkeiten meist vielfältiger. Um diese Möglichkeiten kennenzulernen, hat die dkd einen TYPO3 Contribution Day veranstaltet. Hier sollten meine Kollegen und ich lernen, wie man Teil des TYPO3-Projektes wird und wo es überall Hilfe bedarf.

Unterstützt wurde meine Gruppe von Nicole Cordes. Nicole stellte zunächst die TYPO3 Association sowie die im TYPO3-Projekt verwendeten Tools vor. Als Contributor sind die ersten Anlaufstellen natürlich www.typo3.org, aber auch forge.typo3.org, der Projekt- und Bugtracker diverser TYPO3-Projekte sowie review.typo3.org, das Reviewsystem des TYPO3-Cores. Das Reviewsystem stellt sicher, dass nur geprüfter und getesteter Code in das Softwareprojekt fließt.

Der Schwerpunkt des Contribution Day lag zwar auf dem Beheben gemeldeter Bugs, allerdings haben wir zu Beginn einige weitere Möglichkeiten kennengelernt, wie wir zu TYPO3 beitragen können. Hierzu zählt der Aufbau und die Vervollständigung der Dokumentation, was Kernaufgabe des Documentation Teams ist.

Weiterhin können auch Menschen ohne Programmierkenntnisse am TYPO3-Projekt partizipieren, etwa durch das Einpflegen von Übersetzungen auf translation.typo3.org. Ebenso ist es für die Endanwender möglich, Fehler im TYPO3-System über Forge zu melden. Wichtig ist dabei, dass man möglichst ausführlich beschreibt, wie der Fehler reproduzierbar ist und wie sich dieser äußert. Dann fällt es den Entwicklern leichter, den Fehler zu erkennen und zu beheben und man vermeidet unnötige Rückfragen.

Da unsere Gruppe ausschließlich aus Entwicklern bestand, lag unser Schwerpunkt zunächst auf dem Begutachten und Anpassen bestehender Bugfixes. Später haben wir uns dem Erstellen eigener Bugfixes gewidmet und konnten so auch aktiv zur Verbesserung des TYPO3-Systems beitragen. Insbesondere das schnelle Feedback aus der Community und dem damit einhergehenden "Merge", dem Zusammenführen des eigenen Beitrags in das TYPO3 System, waren sehr motivierend.

Ich kann die Teilnahme am Contribution Day nur empfehlen, da er gerade Außenstehenden, die noch keine Berührungspunkte mit dem Workflow des Bugfixings in TYPO3 hatten, einen schnellen Einstieg ermöglicht. Da Nicole großen Wert darauf gelegt hat, dass jeder Teilnehmer am Ende des Tages einen "Merge" im TYPO3 Core hatte, war die Teilnahme natürlich sehr motivierend.

Für alle, deren Interesse nun geweckt wurde, habe ich einige Links zusammengestellt: