Relaunch Konferenz 2016, Hamburg

Ich wurde eingeladen, am 2016-06-06, die relaunch Konferenz in Hamburg zu besuchen. Die Konferenz wird jedes Jahr von der Infopark AG ausgerichtet und ich war in der Vergangenheit bereits Speaker auf der Konferenz.

Als Location diente dieses Jahr das Empire Riverside Hotel, dass durchaus schick daher kommt und dem Event eine sehr wertige Atmosphäre verliehen hat.

Oh Du schönes Hamburg

Die Vorträge

Die Vorträge boten einen thematischen Mix rund um Website-Entwicklung, Online-Marketing, Tools und Strategien. Qualitativ waren alle auf einem erfreulich hohen Niveau.

SEO

Die ersten, interessanten Erkenntnisse konnte ich bei einer SEO-Präsentation sammeln. So ignoriert laut einem der SEO-Experten Google mittlerweile sämtlichen, beim Laden der Seite nicht sichtbaren, Content. Akkordeons und z. B. per Default zugeklappte FAQ-Antworten sind also in Zukunft, was SEO angeht, nicht mehr zu empfehlen.
Außerdem habe ich ein Tool kennengelernt, dass ich persönlich noch nicht kannte: Screaming Frog SEO Spider. Das ist ein Crawler, der eine Website aus SEO-Sicht inspiziert. Hauptsächlich werden Links und Responses analysiert. Ganz fein für einen schnellen, ersten Überblick.

Ein weiterer interessanter Hinweis im Bereich SEO war der Einsatz von Meta-Information. Demnach wird empfohlen auf schema.org zu prüfen, ob sinnvolle Meta-Tags zur zusätzlichen Auszeichnung der Inhalte eingesetzt werden können. Die Zeichen stehen sehr gut, dass Google das in Kürze belohnt.

Erfahrungsaustausch

Spannend war auch, Erfahrungen von anderen Agenturen zu hören. Insgesamt hat mich das sehr positiv gestimmt, da es nur sehr wenige Empfehlungen gab, die wir bei dkd noch nicht umsetzen.
Ein interessantes Tool war auch dabei, dass ich noch nicht kannte: percy.io. Das Tool vergleicht Websites auf optischer Ebene vor und nach einem Deployment. Damit könnten sich insbesondere in großen Sites Fehler aufdecken lassen, die sonst evtl. unbemerkt geblieben wären.

StartUp-Pitches

Ein besonders interessantes Vortrags-Format fand ich den sogenannten "StartUp-Pitch". Die Veranstalter hatten die CEOs von 4 StartUps eingeladen und jeder hatte genau 8 Minuten Zeit, um die Idee hinter seinem Unternehmen vorzustellen. Danach mussten sich die 4 noch einer kleinen Fragerunde stellen. Am Ende durfte das Publikum abstimmen, welche Idee am besten gefallen hat.
Gewonnen hat dabei Filestage. Ein Tool mit dem man Dokumente mit Kunden oder mehreren Personen sehr einfach abstimmen kann. Dazu wird das Dokument auf den Service hochgeladen und jeder Beteiligte kann auf dem Dokument Marker setzen und Notizen daran schreiben. Das funktioniert sogar mit Videos und sah sehr brauchbar aus. Nutzer benötigen noch nicht mal einen Login, sondern können direkt einen Link benutzen.

Fazit

Insgesamt ein durchaus gelungenes Event, von dem ich interessante Impulse mitnehmen konnte. Ich bin im nächsten Jahr also wieder gerne dabei.

von Søren Schaffstein

Søren Schaffstein ist Geschäftsführer der dkd Internet Service GmbH in Frankfurt. Er ist Diplom-Informatiker, zertifizierter Gamification Designer (Expert Level) und Autor mehrerer Brettspiele.