WordCamp Frankfurt 2016

alt

Vom 02.09 bis zum 04.09.2016 fand zum ersten mal das WordCamp in Frankfurt statt. Hierbei handelt es sich um eine Konferenz zum Thema Wordpress, die von der Community veranstaltet wurde. Die dkd beteiligte sich als Sponsor bei diesem Event und unsere Entwickler Ivaylo Kolbinger Ivanov und Vineet Talwar trugen ebenfalls mit ihrem Vortrag etwas zu dieser Konferenz bei. Für uns alle war es die erste WordPress-Konferenz und wir waren gespannt, was man aus den Talks mitnehmen kann, um unsere WordPress-Seiten weiterhin zu optimieren.

alt

Der Contributor-Day

Am Freitag begann das WordCamp um 10:00 Uhr mit dem Contributor-Day. Hier sollten die Teilnehmer eine Einführung in die Arbeit eines WordPress-Contributors erhalten.
Nachdem wir herzlich empfangen wurden, begann die Aufteilung in verschiedene Arbeitsgruppen (Meta, Core und Translation). Hier konnte jeder für sich entscheiden, welches Thema ihn am meisten interessiert und wurde dementsprechend zugeteilt. Meine beiden Kollegen und ich entschieden uns für die Meta-Gruppe, die sich hauptsächlich mit der Wordpress.org-Seite beschäftigte.
Nach anfänglichen Problemen mit der Internetverbindung, konnten wir dann ca. 1,5 Stunden später endlich loslegen. Wir begannen zuerst damit, die Entwicklungsumgebung aufzusetzen, was leider ebenfalls sehr lange dauerte. In der Zwischenzeit hat uns der WordPress-Contributor Konstantin Oberland, anhand eines einfachen Beispiels, gezeigt, wie der Workflow abläuft bzw. wie die lokalen Änderungen deployed werden können.
Zur Mittagspause wurden wir dann von den Veranstaltern sehr gut versorgt.
Gestärkt und mit funktionierender Entwicklungsumgebung konnten wir dann aus einem Pool von leichteren Tickets wählen, die uns die Contributor zusammengestellt haben und diese bearbeiten. Gegen 17:00 Uhr war dann der Contributor-Day vorbei.

alt

Tag 1

Am Samstag begann der erste Tag des WordCamps und somit auch die Vorträge. Als Eröffnung hielt Caspar Hübinger eine Key Note, die sich mit dem Thema «Geschlechtergerechte Sprache» beschäftigte. In dieser Key Note zeigte er auf, wie sich geschlechterspezifische Begriffe im Kontext von WordPress durch neutrale Bezeichnungen ersetzen lassen und wie diese sogar Zeichenlänge einsparen.
Nach der Key Note begannen auch schon die ersten Sessions, wobei immer drei parallel liefen. Um möglichst viel aus den verschiedenen Vorträgen mitzunehmen, haben wir uns entschieden, uns aufzuteilen und uns anschließend über die Themen auszutauschen.
Nach dem ersten Session-Slot und der Mittagspause, waren dann endlich unsere Entwickler Ivaylo Kolbinger Ivanov und Vineet Talwar mit ihrem Vortag «Supercharge your WordPress website with Apache Solr» an der Reihe.

alt

Anhand einer Live-Demo wurde den Konferenzbesuchern gezeigt, wie einfach und schnell sich die Solr-Suche in WordPress verwenden lässt. Nach dem Anlegen des Kerns und der Indizierung wurden die Vorteile der Solr-Suche aufgezeigt. Hierzu wurde ein Vergleich zu der Standard-WordPress-Suche gezogen, indem die Suchergebnisse der beiden Engines gegenübergestellt wurden. Nach dem Ende des Vortrags unterhielten sich einige interessierte Besucher mit unseren Entwicklern.
Nachdem wir jeder noch drei Vorträge besucht haben, waren die Vorträge für diesen Tag zu Ende.
Im Anschluss folgte die Community Party, die im Yacht-Klub am Main stattfand. Dies war eine sehr schöne Gelegenheit, sich bei einem kühlen Bier mit Entwicklern aus ganz Europa auszutauschen.

Tag 2

Der letzte Tag des WordCamps begann wieder um 10:00 Uhr. Auch dieser Tag war vollgepackt mit interessanten Vorträgen.
Es gab z.B. einen Talk über das Thema: «Child-Plugin» in der verschiedene Ansätze zum Erweitern eines Plugins vorgestellt wurden. Der Talk war sehr interessant und hilfreich. Wiederum ein anderer Talk beschäftigte sich rund um das Thema Sicherheit und Updates, in dem man ebenfalls viel Neues und Hilfreiches mitnehmen konnte.
Zum Ende des Tages bot der Core-Entwickler Samuel Sidler eine Fragestunde an. Hier hatten die Besucher die Möglichkeit ihm alle Fragen zu stellen, die ihnen auf der Seele brannten. Unser WordPress-Experte Vineet Talwar nutzte die Chance und stellte Samuel eine Vielzahl an Fragen.
Um 17:30 ging es dann zur Verabschiedung, in der alle Organisatoren und Helfer von den Besuchern bejubelt wurden. Damit war das WordCamp in Frankfurt beendet.

Fazit

Das WordCamp Frankfurt war insgesamt eine gelungene Veranstaltung. Die Talks waren sehr abwechslungsreich und man hatte zum Teile Probleme sich für einen Talk zu entscheiden. Außerdem war es interessant über den grün-orangenen Tellerrand zu blicken und zu sehen, wie diese Community arbeitet und organisiert ist.

alt

Leider konnten wir aus den vielversprechenden Talks nicht so viel mitnehmen, wie wir uns erhofft hatten, aber das lag zum größten Teil daran, dass wir die Tipps und Ratschläge der Redner bereits in unseren WordPress-Projekten umgesetzt haben.
Was schade war: einige Talks wurden abgesagt und durch spontane Vorträge ersetzt. Dies bemerkte man leider an der Informationsqualität.
Alles in allem war das WordCamp jedoch eine Erfahrung wert und es wird nicht mein letztes WordCamp gewesen sein :).

Infos

Alle Talks wurden aufgenommen und sind unter http://wordpress.tv/event/wordcamp-frankfurt-2016/ verfügbar.

Den Vortrag von unseren Entwicklern Ivaylo Kolbinger Ivanov und Vineet Talwar «Supercharge your WordPress website with Apache Solr» ist unter dem folgenden Link einsehbar:
http://wordpress.tv/2016/09/07/vineet-talwar-and-ivaylo-kolbinger-ivanov-supercharge-your-wordpress-website-with-apache-solr/

von Florian Lehnebach

Florian Lehnebach is Junior Developer at dkd Internet Service GmbH. He develops websites based on TYPO3 or WordPress since 2013.